Menu

Frauen individuell in ihrem Bestreben hinsichtlich Vereinbarkeitsthemen von Familie und Beruf begleiten:

Das Projekt „Perspektive Wiedereinstieg – Potenziale erschließen“, kurz PWE genannt, ist eine Initiative des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) und wird von der IMBSE GmbH gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit und vielen weiteren Netzwerkpartnern als Modellprojekt am Niederrhein durchgeführt.

Wir möchten Frauen darin unterstützen und dauerhaft begleiten:
•    sich eine eigene und individuell passende Vereinbarkeitsstrategie von Familie und Beruf aufzubauen
•    (berufliche) Visionen zu entwickeln
•    genau hinzusehen, welche beruflichen und persönlichen Ziele als nächste Schritte machbar sind
•    auf ihre Stärken zu schauen, die sich während der Familienphase nur potenziert haben können
•    Unternehmen von ihren Kompetenzen zu überzeugen und als Arbeitgebende zu gewinnen.

Es muss Frauen noch mehr ermöglicht werden, ihre eigenen beruflichen Ziele unter Einbezug ihrer Familie zu realisieren und andererseits Armut im Alter, von denen immer häufiger Frauen betroffen sind, vorzubeugen. Schaut man sich des Weiteren den vielbesprochenen demografischen Wandel an, so scheint uns auch aus Unternehmenssicht ein Mitdenken sinnvoll, denn Frauen stellen eine wichtige Ressource zur Bildung eines gut qualifizierten und nachhaltig wirksamen Fachpools an Mitarbeitenden dar. Wir wollen Unternehmen daher davon überzeugen, dass sie von den Potenzialen und Kompetenzen der Frauen und Erfahrungen der Mütter profitieren können.

Eine vollzeitnahe Beschäftigung soll durch Einbindung von Kinderbetreuungsmöglichkeiten und/oder haushaltsnahen Dienstleistungen ermöglicht werden, denn trotz Partnerschaften sind es häufig nachwievor die Frauen, die den Haushalt organisieren und die meisten Aufgaben in der Kinderbetreuung übernehmen. Das Gute daran ist: Dadurch werden Ressourcen gestärkt, sowie neue Kompetenzen angeeignet, die es nun zu nutzen gilt. Dabei greifen wir auf ein Netzwerk regionaler Anbieter sowie unsere kompetenten Ansprechpartner in den Städten und Kreisen zurück. Ein besonderes Augenmerk haben bei PWE auch die Frauen, die sich mit der Pflege eines nahestehenden Angehörigen beschäftigen. Die Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf ist meist sehr kräftezehrend und für die Frauen nur schwer umsetzbar. Die Pflege eines nahestehenden Menschen, oftmals auch der eigenen Kinder oder Eltern, gehen meist mit den Einschränkungen eigener Wünsche einher. Wir möchten den (Teil-)Ausstieg aus dem Arbeitsmarkt verhindern, indem wir gemeinsam unter Einbezug aktueller Gesetzesgrundlagen sowie der ansässigen Beratungsstellen nach zufriedenstellenden Möglichkeiten suchen.